Lions Club stiftet Infotafeln zu historischen Gebäuden in Eckental

Denkmalspende20-jährigen Club-Geburtstag gefeiert
Der Lions Club Eckental-Heroldsberg nahm die Tatsache seines 20-jährigen Bestehens zum Anlass, dem Markt Eckental ein Geschenk zu machen. Zwölf Tafeln mit interessanten Angaben zur Geschichte von historischen Gebäuden informieren den Interessierten künftig über die Historie. So kann man zum Beispiel vor der evang. Kirche St. Bartholomäus in Eschenau nun nachlesen, wann das Gebäude errichtet wurde und was es mit dem Geschlecht der Muffel auf sich hatte, deren Mitglieder bis heute in einer Gruft unter dem Altar ruhen.
 

Zur Übergabe der Tafeln an den Markt Eckental wurde die historische Tafel vor der Kirche St. Bartholomäus in Eschenau feierlich enthüllt. Die stellvertretende Landrätin des Landkreises ERH, Gabriele Klaußner, Bürgermeisterin Ilse Dölle, Initiator Artur Momberger und Lions Club Präsident Dr. Ewald Maier freuen sich gemeinsam darüber (v. li. n. re.).
 

Jede der zwölf Tafeln enthält außerdem einen QR-Code, der es Smartphone-Nutzern ermöglicht, die Inhalte der Tafeln als PDF aufzurufen und auf diese Weise "mitzunehmen".

Zum diesjährigen Otnand-Fest – es wird traditionell am 3. Oktober vor der Eschenauer Kirche vom Lions-Club gefeiert – wurden die Tafeln nun offiziell an den Markt Eckental übergeben. Bürgermeisterin Ilse Dölle richtete sich in ihrem Grußwort an die Mitglieder des Lions Clubs und brachte zum Ausdruck, dass die Gemeinde stolz auf den Lions Club sei, der über all die Jahre kontinuierlich gewirkt hat und dabei vor allem soziale, humanitäre und eben auch historische Ziele gefördert hat. Sie erinnerte an die Stiftung der Otnand-Statue vor nun genau zehn Jahren zum damaligen ersten runden Geburtstag des Lions Clubs. Der leider bereits verstorbene Künstler Harro Frey hatte dem Gründer vieler Orte in der Gegend – nämlich dem Reichsministerialen Otnand – ein Denkmal gesetzt; der Lions Club hatte es der Gemeinde vermacht.
Neben der Bürgermeisterin überbrachten auch die stellvertretende Landrätin Gabriele Klaußner sowie die amtierende Distrikt-Gouvenerin Jutta Künast-Ilg Glückwünsche an den Präsidenten des örtlichen Lions Clubs, Dr. Ewald Maier. Der bedankte sich bei Lions Club Gründungsmitglied Artur Momberger. Nach der Veröffentlichung der "Chronik des Dorfes Eckenhaid", die vor etwa einem Jahr fertiggestellt wurde, hat Artur Momberger nun erneut sein großes fundiertes historisches Wissen in den Dienst der Allgemeinheit gestellt. So initiierte er nicht nur die Tafeln sondern leistete auch die redaktionelle Arbeit dafür.
Musikalisch umrahmt wurde das Otnand-Fest, das wetterbedingt in diesem Jahr in der Eschenauer Pfarrscheune stattfand, von der abermals hervorragenden Eckentaler Jugendkapelle unter der Leitung von Ingo Kürten.
Eine Übersicht über die 12 historischen Tafeln findet man auf unserer Homepage.