Lions Club auf dem Berg

Die Lions auf dem BergAn einem wunderschönen Sonntagvormittag im April 2010 begaben wir uns auf Entdeckungstour in das "innere Erlangen". Die Keller unter dem Bergkirchweihgelände ziehen sich wie ein Labyrinth in den Burgberg. Bereits im 17. Jahrhundert begannen Erlanger Bierbrauer, Keller in den Berg zu treiben, um das im Winter gebraute Bier möglichst lange kühl lagern zu können.

In den darauffolgenden Jahrzehnten entstanden beeindruckende 21 Kilometer Gänge und Räume. Lange waren die Keller dem Verfall ausgesetzt. Die Erfindung der elektrischen Kühlgeräte ließ sie obsolet werden. Erst in den Fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts begann der Wirt des Entlas Keller Heinrich Engelhardt, die ersten Eingangsstollen zu sanieren. Heute sind fast 30 % der Kellerfläche wieder sicher nutzbar. Zu verdanken ist dieser Umstand dem heutigen Entlas-Wirt, Friedrich Engelhardt, der es sich nicht nehmen lässt, die Gäste durch den Entlas-Keller und den Henninger-Keller persönlich zu führen. Uns vom Lions Club Heroldsberg-Eckental hat's sehr gut gefallen. Bei einer süffigen Maß Bier ließen wir uns anschließend zu einer Brotzeit nieder und erkannten nach über einer Stunde im kühlen "Drinnen", dass das "Draußen" in der warmen Frühlingssonne auch seine Reize hat.

Hier geht es zu den Bildern der Exkursion…